Acido da Barnt

Der Monat ist zur Hälfte bereits vorüber und ich bin noch immer nicht über den 02.03.2013 hinweg gekommen. An dem Abend belief es sich nämlich, dass ich Zeuge dessen wurde, wie ein DJ wieder neuen Rave in mir entfachte. Ein Erlebnis, dass ich so schnell vermutlich nicht vergessen werde. Die Rede ist von Barnt, der in seinem Portfolio nicht umsonst ‚Kompakt‘ stehen hat. Nach dem Motto „Wo Kompakt draufsteht, ist auch Kompakt drin“ konnte mich Barnt an besagtem Abend am stärksten hypnotisieren. Die Kollegen Gunjah, Niconé & Dirty Doering konnten dem einfach nichts mehr entgegen bringen. Doch was war der Grund, dass es überhaupt zu solch extatischen Empfindungen kommen konnte? Nun, das liegt womöglich an Barnts spezieller Trackwahl.

Weiterlesen

Advertisements